Und grüß mir das Reh!

>> Liebe Bine, jetzt müsste irgendwann Dein 40. sein?

Das musst Du feiern: Geh ins Theater in ein Ballett mit vielen Nackten, flirte in der Pause an der Bar. Buch eine Städtereise oder einen Strand mit Sonnenuntergang nur für Dich. Und bitte schreib, wie es geht, wie es steht. Was Du machst und mit wem? Ein Meer voller Fragen und noch viel mehr.

- Deine Bella <<

 

>> Bella! Kannst Du es glauben? Peter hat sich verliebt!

In der Hundeschule! Ich weiß, warum ich gegen diese Schnapsidee war? Muss man denn Gott und die Welt und alle immer erziehen? Bin traurig, müde, mutlos irgendwie und höre alte Musik, die mich an alte Zeiten erinnert. Wünschte, Du wärst hier. Schreib bald.

- Bine <<

Nach siebzehn Jahren Funkstille schreibt Bella Becker ihre erste E-Mail an Sabine Born. Bis zum Studium unzertrennlich, hatten sich die Freundinnen aus den Augen verloren. Bellas Kontaktaufnahme kommt zur rechten Zeit, kurz vor Bines 40. Zwischen den beiden entspinnt sich ein reger E-Mail-Verkehr, auch wenn ihre Lebensentwürfe kaum unterschiedlicher sein könnten:

Die verrückt-liebenswerte Journalistin Bella wohnt mit ihrem fünfzehnjährigen Sohn Mischa in Berlin. Sein Vater, ihre große Petersburger Liebe, gibt sich nur ab und an die Ehre. Bine, die geradlinige und radikale Architektin, ist mit Lehrer-Mann, Kindern und Hunden im hessischen Heimatort hängengeblieben. Das Einzige, was neben ihrem ,Bauhaus-Haus’ aus der Vorstadt-Normalität hervorragt, ist ein überdimensionales Lichter-Reh im Garten. Es wird zum skurrilen Sinnbild des Aufbruchs, als Bines heile Welt zusammenfällt und sie zum Neuanfang zwingt. Auch Bella muss sich nach und nach eingestehen, dass selbst ihr geliebter Strickmantel sie nicht vor Veränderungen schützen wird …

Die Autorinnen zum Making-off der Entstehungsgeschichte

Download der Pressemappe von “Das Jahr des Rehs”

 

Jetzt bestellen auf:

logo_buchhandel.de_farbe

Roman in E-Mails von Stephanie Jana und Ursula Kollritsch

Erscheint am 8. Juni 2015

Ullstein Buchverlage / List, Berlin

272 Seiten

€ 9,99 (D)

ISBN 978-3-548-61286-7

Leseexemplar vorablesen.de